Like CertoClav or share it

Der praktische Medien-Präparator

Der praktische Nährmedienpräparator
Nährmedienpräparator

Unsere Autoklaven werden seit 50 Jahren in der Nährmedien Präparation genutzt und geschätzt. Tausende zufriedene Benutzer schätzen den  Nährmedien-Präparator für die tägliche Arbeit. Die kompakte Größe erlaubt eine Aufstellung direkt auf der Laborbank. So können im Handumdrehen auch kleine Menge Nährmedium autoklaviert werden. 

Vorteile des CertoClav Nährmedien-Präparator

  • Kostengünstig: ab 1.853 EUR exkl. MwSt
  • Schnell: Nährmedien in 40 Minuten herstellen
  • Einfach zu bedienen: simples, bewährtes Konzept
  • Verlässlich: oft 20 und mehr Jahre im Einsatz

 

Welche Funktionen hat der Nährmedienpräparator?

Der EL Nährmedienpräparator
Der EL Nährmedienpräparator

Das Model EL Nährmedienpräparator

Das Basismodell EL steuert die Autoklaviertemperatur im Nährmedien Autoklav mittels eines Präzisionsventils. Zusätzlich können exakt 100°C erreicht werden für das optimale Lösen von pulverförmigen Nährmedienbasen.

2 Ausführungen mit unterschiedlichen Autoklaviertemperaturen

Es gibt 2 Ausführungen des EL Nährmedien Präparators.

  • Mit einem Ventil für 121°C und 138°C. Die höhere Temperatur ermöglicht auch die Sterilisation von Prionen
  • Mit einem Ventil für 115°C und 121°C. Die niedrigere Temperatur ermöglicht die Behandlung von temperaturempfindlichen Nährmedien

Die Autoklavierdauer wird im Basisgerät EL Medien Präparator manuell gesteuert. Der CertoClav EL Nährmedien Autoklav ist mit einem Preis ab 1853 EUR zuzügl. MwSt einer der günstigsten und zuverlässigsten Medienpräparatoren im Markt.

Der CertoClav EL Nährmedienpräparator kann darüber hinaus auch als vollwertiger Laborautoklav eingesetzt werden.

Der Multicontrol Nährmedienpräparator

Das Modell Multicontrol Nährmedienpräparator

Der CertoClav Multicontrol Nährmedien Präparator erlaubt eine vollautomatische Prozesssteuerung der Nährmedienherstellung und besitzt eine selbstständige Fehlerüberwachung.

Dank der elektronischen Steuerung können beliebige Termperaturfolgen frei programmiert werden. Beispielsweise kann bei 100°C das Agar gelöst werden, dann bei 121°C das Nährmedien autoklaviert werden und dann das Nährmedium bei 80°C warmgehalten werden, bis es vergossen wird.

Der CertoClav Multicontrol Nährmedienpräparator kann darüber hinaus als vollwertiger Laborautoklav eingesetzt werden.

Wie werden Nährmedien / Agar autoklaviert und sterilisiert?

Hier eine kurze Anleitung, wie Nährmedien / Agar autoklaviert werden.

1. Das pulverförmige Agar wird in einem Erlenmayer Kolben mit Wasser vermischt. Angaben des Agar Herstellers beachten. In dem wird es gerührt / geschwenkt bis es fast vollständig gelöst ist. Für eine vollständige Lösung ist es manchmal sinnvoll es auf 100°C zu erhitzen (wie im nächsten Schritt erklärt).


2. Danach wird der Kolben in den CertoClav Nährmedienpräparator gestellt. Bei mehreren Kolben ist es praktisch den als Zubehör erhältlichen Drahtkorb zu verwenden. http://www.certoclav.com/de/autoklaven/zubehoer.htm.

3. Der CertoClav Nährmedienpräparator wird eingeschalten und gewartet, bis das Waser kocht. Der Kolben kann alternativ auch erst dann hinein gestellt werden, wenn das Wasser bereits heiß ist. (In diesem Fall empfiehlt es sich einen Schtutz gegen die Hitze des Dampfes zu tragen.

4. Der Deckel wird dann auf das Gerät mit geöffnetem Abdampfhahn aufgesetzt. Dadurch werden im inneren rund 100°C erzeugt. (Das Ergebnis variiert je nach Umgebungsluftdruck). Bei dieser Temperatur lässt man das Nährmedium 10 Minuten ziehen. Dadurch wird eine vollständige Lösung des Pulver bewirkt. Vor dem Autoklavieren wird nochmals kontrolliert, ob die Flüssigkeit nun vollständig klar ist, in dem der Kolben entnommen und betrachtet wird.

5. Ist das Nährmedium klar, so wird der CertoClav Nährmedienpräparator  geschlossen und das das Abdampfventil verriegelt. Die Temperatur steigt nun auf die eingestellte Höhe, z.B. 121°C. Bei dieser Temperatur wird die Sterilisationsdauer abgewartet, z.B. 15 Min (bei 121°C). Dann ist das Nährmedium steril

6. Jetzt kann das Gerät ausgeschalten werden. Es kühlt dadurch ab. Ein Öffnen des Abdampfventils beschleunigt die Abkühlung. Sobald der Nährmedienpräparator drucklos ist, kann er geöffnet werden und das sterile Nährmedium entnommen werden. Sind druckdichte Behälter für das Nährmedium verwendet worden, so muss ohne Öffnen des Ventils die Temperatur gesenkt werden und gewartet werden, bis 80°C erreicht sind. Sonst besteht das Risiko, daß die Behälter platzen.

Noch ein Tip: Üblicherweise werden die Erlenmayerkolben mit Alufolie abgedeckt, damit sie beim entnehmen nicht rekontaminiert werden.

Praktisch - Der Autoklav passt direkt auf die Laborbank

Endlich keine langen Wege mehr für das tägliche Autoklavieren… mehr

Der Tisch Autoklav für ihre Laborbank

Region wählen 

Deutsch
English
Français
Español
Italiano
Polski
Türkçe