Like CertoClav or share it

Prionen als Kontaminanten

Normale Prion-Protein und pathogene Prion-Protein (abnorm gefaltet)

Prionen

Prionen sind vermutlich die Erreger der transmissable spongiforme Enzephalitis (TSE). TSE sind eine Gruppe von neurodegenerativen Erkrankungen, die Menschen und einige Tiere beeinflussen. Obwohl Prionen ein Protein sind, das normalerweise im Gehirn reichlich gefunden werden kann, haben sie ein unangenehmes Gegenstück, das anomal gefaltet ist. Diese anomale Konformation ermöglicht dem Prion-Protein infektiös zu werden. Diese anormalen Prionen töten Neuronen und hinterlassen mit Flüssigkeit gefüllten Stellen. Deswegen die Verwendung des Wortes spongiform, um die Anatomie zu beschreiben. Die Abkürzung PrP-sen bezieht sich auf das normale Prion. PrP-res bezieht sich auf die krankheitserregenden Prionen. Das ungewöhnlich gefaltete Prion verursacht vermutlich anormale Faltungen in normalen Prionen und schafft hiermit eine Kettenreaktion.

Die normale Funktion der Prionen ist zurzeit nicht vollständig verstanden. Prionen sind auf der Oberfläche von Neuronen angeordnet, werden aber auch in anderen Geweben gefunden. Frühe Forschungen legten nahe, dass Prionen eine Rolle beim Schutz der Neuronen spielen, und ihnen helfen auf Sauerstoffmangel zu reagieren. Prion TSE sind in der Regel rasch fortschreitend und zurzeit tödlich.

Prionen sind mit der Creutzfeldt-Jakob-Krankheit (CJD, die menschliche Krankheit), Kuru (New Guinea, human), Bovine Spongiforme Enzephalopathie (BSE, Kuh), Scrapie (Schaf, Ziege) und Huftier Spongiforme Enzephalopathie (Hirsch) verbunden, um nur einige zu nennen. Studien deuten darauf hin, dass Punktmutationen des menschlichen Prion-Gens, also Aminosäuresubstitutionen, ein normales Prion in ein anormal gefaltetes Prion umwandelt, was zu CJD führt.

Anormale Prion-Proteine ​​sind sehr resistent gegen Desinfektionsmittel, Hitze, UV und ionisierende Strahlung sowie gegen Formalin. Dennoch können sie durch Hitze, Chemikalien, Kombinationen von Wärme und Chemikalien, Druck und Zeit denaturiert werden. Wie bereits bekannt werden Prionen bei 900 Grad F für 4 Stunden denaturiert. Bei Anwendung eines Autoklaven können Prionen, unter Verwendung von feuchter Hitze bei 270 Grad F bei 21 psi für 90 Minuten, denaturiert werden.


Eine Studie an der University of Alberta Anfang 2012 berichtet, dass die Prionen für molekularen Ozon anfällig sind. Dies bedeutet eine einfache Lösung für die Dekontamination medizinischer und zahnmedizinischer chirurgischer Instrumente, Abfallprodukte aus Schlachthöfen, die Behandlung von Wasser und Abwasser. Dr. Neumann berichtet: Es ist möglich, ein medizinisches Instrument zu nehmen, es in ein Ozon-Bad zu stecken und sehr schnell 99,99 Prozent der Prionen, die es gibt, zu zerstören. Zurzeit, müssen sie ein Tier mit dem behandelten Prion infizieren, um ihre Erkenntnisse zu validieren.

 

Für weitere Informationen über Deaktivierung von Prionen:

http://aem.asm.org/content/early/2011/11/28/AEM.06791-11.abstract

http://www.science.ualberta.ca/FacultyofScienceNews/2012/February/Killin...

http://www.homelandsecuritynewswire.com/dr20120216-using-ozone-to-kill-prions-dead

http://www.bseinfo.org/deactivationofprions.aspx


<- Zurück zu: Knowledge

No entries

Nothing found in the guestbook.

Adding an entry to the guestbook

Region wählen 

Deutsch
English
Français
Español
Italiano
Polski
Türkçe